• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Sylter Düne



Die Sylter Düne bereichert seit 2013 als eine neue Form der Beisetzung die Vielfalt auf unserem Friedhof.

Eine sich im Wandel befindliche Bestattungskultur sowie der zunehmend geäußerte Wunsch, den Ort der letzten Ruhe mit einer besonderen Aussage zu verbinden, haben den Kirchengemeinderat bewogen, diese ebenso ungewöhnliche wie landschaftstypische Form einer Düne auf unserem Friedhof anzulegen. Die Urnengräber liegen unmittelbar am Fuß der Düne.
Strandhafer und Wildrosen befestigen und begrünen die Düne und werden ein von Einheimischen wie Urlaubern gleichermaßen geliebtes insulares Landschaftsbild mehr und mehr in die Friedhofslandschaft integrieren. Eine Sitzbank lädt ein, sich an dieser Stelle niederzulassen, zu schauen und lauschen.

Lange haben wir das Lauschen verlernt!
Hatte Er uns gepflanzt einst zu lauschen
Wie Dünengras gepflanzt, am ewigen Meer.
Und ihr werdet hören, …
Wie im Tode
Das Leben beginnt.
(Nelly Sachs)

Die Nutzungsgebühr beträgt 1600,- € für 20 Jahre. Es dürfen 2 Urnen beigesetzt werden. Bei Beisetzung der 2. Urne muss lediglich das Nutzungsrecht verlängert werden. Ab 1. Januar 2014 kann an der Sylter Düne bestattet werden.

Sargwahlgräber in Rasenlage auf dem Neuen Friedhof

Diese Wahlgräber in Rasenlage werden für 25 Jahre mit mindestens einer Grabbreite vergeben. Es kann verlängert werden und es können pro Grabbreite bis zu 4 Urnen zusätzlich beigesetzt werden. Für die Pflege ist die Friedhofsverwaltung zuständig.

Die Nutzungsgebühren inklusive Rasenpflege beträgt 2200,- €. Hinzu kommen die Beisetzungskosten sowie die Verwaltungskosten.

Wahlgräber für Erdbestattungen

Das Wahlgrab wird als ein oder mehrstelliges Familiengrab vergeben. Die Ruhezeit und das Nutzungsrecht beträgt 25 Jahre und kann verlängert werden. Zusätzlich dürfen bis zu 4 Urnen pro Grabbreite beigesetzt werden.

Die Nutzungsgebühr auf dem Neuen Friedhof beträgt 43,- € pro Jahr und Grabbreite also 1075,- € für 25 Jahre.
Die Kosten auf dem Alten Friedhof betragen 63,- € im Jahr und Grabbreite, also 1.575,- € für 25 Jahre.

Hinzu kommen die Beisetzungsgebühren sowie die Verwaltungskosten. Für die Pflege sind die Angehörigen zuständig. Sollten Sie den Wunsch haben die Grabpflege von der Friedhofsverwaltung ausführen zulassen, sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot über Grabpflege machen können.

Sternenkinderfeld

Das Sternenkinderfeld ist ein Feld  für Kinder  die  frühgeboren, totgeboren sowie bis zum vollendeten 5. Lebensjahr verstorben sind. Die sogenannten Sternenkinder sind verstorbene Kinder unter 500 Gramm, die vom Gesetz her nicht bestattet werden müssen. Diese Kinder finden bei uns auf dem Platz „Sternenkinderfeld“ ihre letzte Ruhe in einer würdevollen Umgebung. Kosten fallen für diese Bestattung nicht an.

Darüber hinaus dürfen hier auch Kinder bis zum vollendeten 5. Lebensjahr beigesetzt werden. Hierfür beträgt die Ruhezeit 10 Jahre und es entstehen Kosten in Höhe von 450,- €.

Die Grabanlage „Sternenkinder“ wird von der Friedhofsverwaltung gepflegt und es dürfen keine eigenen Blumen und Pflanzen gepflanzt werden.
Als Grabsteine dürfen nur die von der Friedhofsverwaltung  auf der Grabanlage Sternenkinder hinterlegten Findlinge mit einem Stern verwendet werden. Die Inschrift muss von einem Steinmetz hergestellt werden, die Kosten hierfür übernimmt der Nutzungsberechtigte.

Urnenwahlgräber

Die Urnenwahlgräber auf dem Alten und Neuen Friedhof werden für 20 Jahre vergeben. Es dürfen bis zu 4 Urnen auf ein Urnenwahlgrab beigesetz werden.

Die Kosten hierfür betragen auf dem Alten Friedhof 1.100,- €. Die Nutzungsgebühr auf dem Neuen Friedhof beträgt 850,- €. Hinzu kommen die Beisetzung und Verwaltungsgebühren.

Für die Pflege der Urnenwahlgrabstätte  sind die Angehörigen zuständig. Sollten Sie den Wunsch haben die Pflege von der Friedhofsverwaltung ausführen zulassen, bitten wir Sie uns anzusprechen, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot machen können.

Urnengemeinschaftsfeld mit Grabplatte

Das Urnengemeinschaftsfeld ist ein Urnengemeinschafsgrab in dem pro Platz bis zu 2 Urnen beigesetz werden dürfen. Die Ruhezeit beträgt 20 Jahre. Die zweite Urne kann nur innerhalb der Ruhezeit der ersten Urne beigesetzt werden, nach  Ablauf der ersten Ruhezeit ist eine weitere Urnenbeisetzung nicht möglich.

Die Kosten für die Beisetzung einer Urne beträgt  850,- €.

Die Gesamtanlage  wird von der Friehofsverwaltung  gepflegt und ist in den Kosten mit enthalten. Blumen und Gebinde dürfen nur an den vorhandenen Pflanzstreifen gesetzt werden. Die vorgeschriebene Grabplatte muss von einem Steinmetz hergestellt und in den Rasen eingelassen werden.

Gemeinschaftsgrabanlage „Ankerplatz“

Das Urnengemeinschaftsfeld „Ankerplatz“ ist ein Gräberfeld für eine Urne, wird der Reihe nach vergeben und kann nicht verlängert werden. Die Kosten hierfür betragen 900,– € und die Ruhezeit beträgt 20 Jahre.

Die Anlage ist maritim gehalten und in Rasen gelegt. Es dürfen keine weiteren Blumen und Pflanzen gesetzt werden. Die Pflege wird von der Friedhofsverwaltung übernommen und ist in den Kosten  enthalten.
Zusätzlich darf an der Stele Glaube – Liebe – Hoffnung eine Bronzeplakette  angebracht werden. Die Bronzeplakette muss beim Steinmetz bestellt und bezahlt werden. Kosten für das anbringen der Bronceplakette  bei gleichzeitiger Urnenbeisetzung entstehen nicht.

Für Angehörige die ohne Urnenbeisetzung nur eine Bronzeplakette auf der Stele Glaube – Liebe – Hoffnung anbringen möchten,  beträgt die Gebühr einmalig 90,- €.

Suche

Suche

Demnächst

Sonntag, 02. Juli 2017 Gottesdienst
10 Uhr in St. Nicolai mit Pastor Bornemann

Sonntag, 02. Juli 2017 Kirche für KLEINE und große
11.30 Uhr in St. Nicolai mit Pastor Bornemann

Sonntag, 02. Juli 2017 Gottesdienst am Meer
11.30 Uhr an der Musikmuschel auf der Kurpromenade ...

Sonntag, 09. Juli 2017 Gottesdienst mit Abendmahl
10 Uhr in St. Nicolai mit Pastor Bornemann

Sonntag, 09. Juli 2017 Gottesdienst am Meer
11.30 Uhr an der Musikmuschel auf der Kurpromenade ...

Allgemeines Spendenkonto Kirchengemeinde

Kirchenkreis Nordfriesland
Nord-Ostsee-Sparkasse
IBAN: DE 38 2175 0000 0080 0072 71
BIC: NOLADE21NOS

Verwendungszweck: „Kirchengemeinde Westerland“

Wenn Sie für einen bestimmten Zweck spenden möchten, geben Sie dies bitte zusätzlich an!

Spendenkonto Kirchturmdenken

Kirchturmdenken
Evangelische Darlehnsgenossenschaft
IBAN: DE 92 2106 0237 0004 0130 05
BIC: GENODEF1EDG

Verwendungszweck: „Kirchturmdenken-Westerland“

Spendenkonto Sternenkinder

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Westerland
Nord-Ostsee-Sparkasse
IBAN: DE 38 2175 0000 0130 0156 70
BIC: NOLADE21NOS

Verwendungszweck: „Sternenkinder“

Great new costomer Bonus Bet365 read here.
View best betting by artbetting.net
Download Full Premium themes