• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Seit einigen Jahren gibt es auf Beschluss des Kirchengemeinderates  in der Kirchengemeinde Westerland „fairen Kaffee“ zu trinken, d.h. es wird ausschließlich Kaffee aus Bezugsquellen des Fairen Handels (Kaffees mit TransFair-Siegel) ausgeschenkt.

Im Rahmen der Initiative „Gerecht genießen“ will die Organisation „Brot für die Welt“ Kirchengemeinden motivieren, sich für den fairen Kaffee zu entscheiden und damit im Alltag ein Zeichen für mehr Gerechtigkeit im Welthandel zu setzen.

Denn Kaffee ist das wichtigste Produkt im Welt-Agrarhandel. Kaffee bestimmt über das Wohl und Wehe von mindestens 100 Millionen Menschen, zumeist Arme. Sein Preis befindet sich auf dem Welt-Kaffeemarkt seit Jahren im freien Fall. Sozusagen „sündhaft billig“ ist Kaffee hier, und wird zu Preisen gehandelt, die bei den Kaffeebauern zu Hunger und bitterer Armut führen.         

Die Gründe für den Preisverfall hier zu erläutern, würde zu weit führen.
TransFair-Kaffee betreibt direkten Handel mit unabhängigen Kleinbauernorganisationen unter Gewährleistung von Mindestlöhnen.

Weitere Informationen gibt es unter www.brot-fuer-die-welt.de/kirche-gemeinde

- übrigens auch für den privaten Gebrauch wärmstens zu empfehlen!

Great new costomer Bonus Bet365 read here.
View best betting by artbetting.net
Download Full Premium themes
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung